Dienstag, 3. November 2015, 19:00 Uhr,
Prof. Dr. Dieter Weiß, München
"200 Jahre Franken bei Bayern"

 

 

Zwischen 1802 und 1814 wurde der größte Teil der Territorien des Fränkischen Reichskreises mit dem Kurfürstentum und Königreich Bayern vereinigt. Erst in diesem größeren Rahmen entwickelte sich eine fränkische Identität, erfolgte aber auch, wesentlich angestoßen durch die Verfassung von 1818 und die Politik König Ludwigs I., die Integration Frankens in Bayern. Die weitere Entwicklung der fränkischen Kreise und Bezirke in Bayern soll über die Zeit der Weimarer Republik bis in die Gegenwart mit dem Tag der Franken in Grundlinien vorgestellt werden.