Dienstag, 2. Mai 2017, 19:00 Uhr, Künstlerhaus am Lenbachplatz
Alfons Schweiggert
"Der Zithermaxl – Herzog Max in Bayern, Sisis wilder Vater"

Er war viel reicher als der bayerische König, besaß ein prunkvoll ausgestattetes Palais an der Münchner Ludwigstraße, einen herrlichen Park in Bogenhausen und mehrere Schlösser. Er weigerte sich, gesellschaftliche Konventionen oder Standesunterschiede anzuerkennen und verkehrte am liebsten mit dem einfachen Volk. Er pflegte mehrere außereheliche Liebschaften. In seinem eigenen Zirkus trat er als Dressurreiter auf und am Fuß der Pyramiden als Zitherspieler. Seine Freunde empfing er als "König Artus" an der "Tafelrunde" und von einer seiner zahlreichen Reisen brachte er vier schwarze Sklaven mit nach Bayern. Der Humor des lebens- und reiselustigen Herzogs war legendär, auch als Komponist und Schriftsteller tat er sich hervor. Seine Liebe zur - seinerzeit als Bauerninstrument abgetanen - Zither, die er mit großer Virtuosität zu spielen wusste, sicherte ihm einen Platz in der Geschichte der Volksmusik und in den Herzen der Bayern.

Alfons Schweiggert, Turmschreiber und Herzog Max-Biograph, stellt uns dieses bayerische Original vor.

Dieser Abend wird musikalisch umrahmt von der Zitherspielerin Petra Hamberger!