Dienstag, 13. Januar 2015, 19:00 Uhr, Künstlerhaus am Lenbachplatz
Dr. Roland Götz, Tegernsee
"Psalmen Singen und warmes Essen" - der ehemalige Psallierchor der Klosterkirche Tegernsee
Barocker Stuck und Fresken von Georg Asam zieren den Teil der Kirche, in dem die Tegernseer Benediktiner einst ihr Chorgebet verrichteten. Nach der Säkularisation und der Umwandlung des Klosters in die Sommerresidenz von König Max I. Joseph wurde er von der Kirche abgetrennt, wobei der königliche Wunsch nach warmem Essen eine wesentliche Rolle spielte. Später diente er dem herzoglichen Zweig des Hauses Wittelsbach als Bibliothek. Seit Menschengedenken hat die Öffentlichkeit keinen Zugang. Kürzlich hat sich dieser "vergessene Raum" erstmals wieder geöffnet. Der Vortrag will ihn und seine ungewöhnliche Geschichte vorstellen.